Körnerschule VS9

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Schulparlament

Schulleben

"Demokratie lernen und leben" im Schulparlament


Warum ist uns "Demokratie lernen und leben" wichtig?
Wir wollen:
o   früh lernen, politisch aktiv zu sein   
o   verantwortungsvoll handeln lernen
o   die Bedeutung von Regeln für die Gemeinschaft erkennen
o   uns eine Meinung bilden können und dazu stehen
o   tolerant sein und andere Meinungen respektieren lernen
o   uns mit unseren Ideen einbringen
o   lernen, verbindliche Entscheidungen zu treffen

Wo ich beteiligt bin, kann ich mitbestimmen!
Politisch aktiv sein bedeutet für uns, etwas zu tun, was Auswirkungen auf die Gemeinschaft hat.

Wie setzt sich das Schulparlament zusammen?
Alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher der 3. und 4. Klassen der, deren Stellvertreterinnen und Stellvertreter sowie freiwillige "Abgeordnete".
Sie werden zu Schulbeginn in geheimer Wahl gewählt.
Einmal pro Monat findet eine "Plenarssitzung" mit Monika Lesiak-Just und Marion Hollauf statt, die das Schulparlament organisieren und planen.

2. Sitzung am 13. November 2019

Wie jedes Jahr wurden bei der 2. Sitzung der Schulsprecher / die Schulsprecherin bzw. deren StellvertreterIn gewählt. Vor der Wahl wurden die Abgeordneten mit wichtigen Begriffen zum Thema "Wahlen" vertraut gemacht und es wurde besprochen, welche Merkmale / Fähigkeiten ein Schulsprecher / eine Schulsprecherin haben sollte und worauf die WählerInnen bei der Präsentation der Kandidaten und Kandidatinnen achten sollten. Sechs Mädchen und fünf Knaben hatten sich zur Wahl beworben. Ihre Wahlreden samt der vorbereiteten Wahlplakate waren beeindruckend. Es ist erstaunlich und schön zu sehen, wie wichtig den Kindern das friedvolle Miteinander, das Vermeiden von Ausgrenzung und der Umweltschutzgedanke sind.
Den Wahlsieg erreichten:
Uma (4d) und Valentin (4b)
Deren StellvertreterIn sind:
Lisa und Noah (beide 4cE)
Die Abgeordneten wurden in der Sitzung auch auf ein für Kinder sehr wichtiges Jubiläum hingewiesen.

20. November 2019 - 30 JAHRE KINDERRECHTE-KONVENTION









1. Sitzung am 16. Oktober 2019

35 Abgeordnete umfasst unser Schulparlament für das Schuljahr 2019/20. Wiederrum gibt es zusätzlich zu den KlassensprecherInnen und StellvertreterInnen der dritten und vierten Klassen auch ein paar freiwillige Abgeordnete. Nach der üblichen Kennenlernrunde erfolgte ein Rückblick auf Projekte der vergangenen Schuljahre. Des weiteren hörten die jungen ParlamentarierInnen, dass sie, so wie die Abgeordneten im Parlament die ÖsterreicherInnen, nunmehr im kommenden Schuljahr die SchülerInnen der VS 9 vertreten und etwas für die Schulgemeinschaft tun können. Verlässlichkeit und Einsatz jedes einzelnen ist dabei wichtig! Im Hinblick auf die Wahl des Schulsprechers/der Schulsprecherin im November wurde gemeinsam überlegt, was eigentlich einen guten Klassensprecher/eine gute Klassensprecherin bzw. einen guten Schulsprecher/eine gute Schulsprecherin ausmacht. Nicht wenige zeigten Interesse sich als KandidatIn der Wahl zu stellen. Unsere Sitzung fand erstmals im schönen Ambiente der Schulbibliothek statt. Dort hat auch unser im letzten Schuljahr ins Leben gerufene Schulparlaments-Baum (mit Blättern aus Papier und Fotos der Abgeordneten) seinen Platz gefunden. Schon in Kürze werden darauf neue Blätter "wachsen"..........







Projekte des Schulparlaments

Futterspende für das Tierheim Garten Eden
Am 25. Juni 2019 wurden von vier Mitgliedern des Schulparlaments, allen voran Max Koglmann aus der 4cE (Ideengeber des Projekts), die wirklich  beachtliche Anzahl der gesammelten Futterspenden dem Tierheim Garten Eden übergeben. Wir wurden dort freundlichst empfangen, und die Kinder erhielten eine Führung samt interessanten Informationen. Das Schulparlament bedankt sich im Namen des Tierheims herzlichst für die rege Beteiligung an dieser Aktion!!!


Ukraine Hilfe
Am 2. Juli 2019 übergaben vier Kinder aus der 3cE, als VertreterInnen des Schulparlaments, an Frau Alexandra Blazsun von der Ukraine Hilfe Klagenfurt die wirklich zahlreichen Sachspenden (Baby - und Kinderbekleidung und Stofftiere). Auch hierfür möchte sich das Schulparlament herzlichst bedanken. Es ist schön, dass wir durch diese Sammelaktion ukrainischen Müttern und Kindern Freude bereiten können. Danke auch an BORIS aus der 4cE der durch den Slogan „WIR HABEN VIEL, WIR GEBEN WAS AB" das Projekt ins Rollen gebracht hat.

Stöpsel Sammeln
Auch dieses Projekt wurde gut angenommen, und es kam eine beträchtliche Anzahl an Plastikstöpseln zusammen. Am 3. Juli 2019 wurden die Stöpsel bei der Sammelstelle am Parkplatz des Sanitätshauses Hudelist in der Völkermarkterstraße abgegeben. Es ist angedacht, diese sehr sinnvolle Aktion im kommenden Schuljahr fortzusetzen. Vielen Dank für das eifrige Sammeln!






7. Sitzung am 5. Juni 2019

Zu unserer Abschlusssitzung im Schuljahr 2018/19 waren zu unserer großen Freude Herr Bildungsdirektor Dr. Robert Klinglmair und Herr Rudolf Altersberger für die Schulabteilung des Landes Kärnten unserer Einladung gefolgt. Auch Frau Direktorin Elisabeth Vankat gab uns die Ehre. Gleich zu Beginn der Sitzung wurde unser Schulparlaments – Baum vorgestellt. Es zieren ihn Papierblätter mit den Fotos der Kinder, und er soll künftig jedes Jahr „wachsen", indem er mit weiteren Blättern bestückt wird. Im Anschluss erfolgte der übliche Rückblick auf die Projekte des letzten Schuljahres, die sehr gut angenommen wurden.

1. Plastikstöpsel sammeln (Flaschen und Tetrapack) für den slowenischen Kulturverein Bleiburg. Ein Recyclingunternehmen in SLO schreddert die Stöpsel. Aus dem Granulat werden Autobatterien hergestellt. Pro Tonne erhält der Verein €260,- Mit dem Geld werden behinderte, kranke und bedürftige Kinder unterstützt.
2.Futterspenden an das Tierheim Garten Eden
3.Ukrainehilfe Klagenfurt. Slogan: Wir haben viel, wir geben was ab. Stofftiere, Baby- und Kinderbekleidung wurden gesammelt.

Voller Freude konnte auch bekannt gegeben werden, dass unsere Ausgaben für die Herstellung des Schulmaskottchens „Fuxi" mittlerweile abgedeckt sind. Der weitere Erlös kommt nun dem Sozialfonds der Schule zugute, durch den auch im vergangenen Jahr einige SchülerInnen unterstützt werden konnten.

Herr Bildungsdirektor Dr. Klinglmair erhielt auch noch einen Überblick über die vielen Aktivitäten des Schulparlaments in den vergangenen Jahren.

Zum Abschluss der Sitzung wurden den Abgeordneten von den Ehrengästen die  wohlverdienten Urkunden überreicht. Das offizielle Ende bildete das feierliche und schon traditionelle Singen der Schulhymne.

Zur großen Freude aller wurden wir danach noch von Herrn Altersberger auf Eis, Getränk oder etwas Süßes eingeladen.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü